Kohlenhydrate – Mono-, Di- & Polysaccharide
 
Fruktose als Ringmolekül

Aufgabe 5

Lies den Text und trage die unten stehenden Wörter richtig in die Lücken ein!
Achtung: Einige Wörter können mehrmals eingetragen werden!
   α-Glukose-Ring      β-Glukose-Ring      Atombindung      C2      C3      C5      Elektronenpaar      ketalischen      Ketogruppe      Sauerstoffs      Wasserstoff   
1. Eines der beiden bindenden Elektronenpaare des Sauerstoffs der am klappt nach außen. Dadurch entsteht am O-Atom ein Elektronenüberschuss und am C-Atom ein Elektronenmangel.
2. Eines der beiden freien Elektronenpaare des Sauerstoffs der Alkoholgruppe am C5 bildet eine zum Kohlenstoff C2 aus. Das ist der eigentliche Ringschluss. Nun herrscht an dem Sauerstoff am Elektronenmangel.
3. Das gemeinsame zwischen dem Sauerstoff am C5 und „seinem“ klappt zum Sauerstoff. Damit ist der Elektronenmangel wieder beseitigt.
4. Der „abgelöste“ Wasserstoff wird von einem der freien Elektronenpaare des am C2 angezogen und bindet sich an dieses. Das ist die Bildung der neuen OH-Gruppe. Dadurch ist der Elektronenüberschuss wieder beseitigt.

Diese vier beschriebenen Teil-Prozesse finden in Wirklichkeit etwa gleichzeitig statt:
Da die Einfachbindung zwischen dem und dem frei drehbar ist, kann die Aldehydgruppe am C2 im Moment des Ringschlusses.

• „nach oben“ stehen → dann entsteht ein (siehe Abbildung)
• „nach unten“ stehen → dann entsteht ein