Humangenetik

Stammbaumanalyse

collage.jpg

Aufgabe 6

Lies den Text und trage die unten stehenden Wörter richtig in die Lücken ein!
   autosomalen      dominante      Fehlen      Frauen      geringe      gesund      gonosomalen      hohe      jeder      krank      Männer      rezessive      Töchter   
Die Genotypen gibt man mit Buchstaben an. Der Großbuchstabe gibt das , der dazugehörige Kleinbuchstabe das Merkmal an.
Ein Hinweis für einen dominanten Erbgang ist das Auftreten der Krankheit in Generation und eine Zahl von Erkrankten. Sind beide Eltern , aber mindestens ein Kind , so ist dies ein Beweis für einen dominanten Erbgang. Beide Eltern müssen mischerbig gewesen sein und zeigen beide das Merkmal.
Treten hierbei gesunde auf, ist dies der Beweis für das Vorliegen eines Erbgangs, da nur dort der Vater mischerbig sein kann. Beim Erbgang liegt das Merkmal auf dem einzigen X-Chromosom und ein Vater muss es auf seine Töchter übertragen. Bei einem gonosomal-dominanten Erbgang erkranken mehr als , da Mischerbige krank sind.
Ein Hinweis für einen rezessiven Erbgang ist das des Merkmals in manchen Generationen und eine Zahl von Erkrankten. Sind beide Eltern , aber mindestens ein Kind , so ist dies ein Beweis für einen rezessiven Erbgang. Beide Eltern müssen mischerbig gewesen sein, zeigen aber das Merkmal nicht. Treten hierbei kranke auf, ist dies der Beweis für das Vorliegen eines Erbgangs, da nur dort der Vater mischerbig sein kann. Beim Erbgang liegt das Merkmal auf dem einzigen X-Chromosom. Ein gesunder Vater kann daher seiner Tochter kein krankmachendes Allel übertragen. Bei einem gonosomal-rezessiven Erbgang erkranken mehr als , da Mischerbige gesund sind.