GEO-DVD018 - Stadtgeographie V - Visionen von Stadt
 
Gartenstadt (3)

Aufgabe 3

Lesen Sie den Text und tragen Sie die unten stehenden Wörter richtig in die Lücken ein!
   öffentlichen Gebäude      Expansion      gartenähnlich      Gartenstadtdichte      Gewerbe      Grüngürtel      Grand Avenue      Industrie      konzentrisch      Nachbarschaftssegmente      Nutzungstrennung      Parkring      radial      Schulen      tangential      urbane Ensemble      urbane Herz      Wohndichte      zentraler Platz   
Eine andere, wesentliche Eigenschaft der Gartenstadt ist ihre strikte . Die einzelnen Funktionen der Stadt wie Wohnen und Arbeiten sind angeordnet und durch die breiten voneinander getrennt. In der Mitte der Gartenstadt befindet sich ein gestalteter, . Um diesen Platz herum sind folgende konzentriert: Ein Krankenhaus, die Bücherei, ein Theater und ein Konzertsaal. Das wird durch ein Rathaus ergänzt und mit einem Museum und einer Galerie vervollständigt. Diese wichtigen, öffentlichen Bauten bilden das der Gartenstadt. Der wird von einem etwa 600 Meter breiten, kreisförmigen Streifen mit Wohnbebauung umgeben.
In der Mitte dieser Wohnzone verläuft die , die selbst einen Grüngürtel in ihrer Mitte besitzt. Innerhalb dieses Gürtels befinden sich weitere öffentliche Einrichtungen wie und Spielplätze. Für sakrale Bauten sind dort ebenfalls bebaubare Flächen vorgesehen. Charakteristisch für die Wohndistrikte der Gartenstädte ist ihre geringe . Man bezeichnet sie als die sogenannte . Sie besagt, dass auf 0,4 Hektar, etwa einem Fußballfeld, nicht mehr als 12 Häuser gebaut werden dürfen. Außerhalb des Wohnringes konzentrieren sich die und das . Dort liegen die zahlreichen Arbeitsplätze für die Bewohner der Gartenstadt. Das Netz der angeordneten Hauptstraßen teilt die Gartenstadt in . Diese einzelnen Segmente bilden eine Art Stadtmodule. Durch ihre Addition ergibt sich die städtebauliche Ordnung der Gartenstadt. Eine angelegte Eisenbahnlinie verbindet sie mit den anderen Gartenstädten. Nach der endgültigen Fertigstellung sollte die Gartenstadt keine weitere städtebauliche erfahren.