GEO-DVD003 - Plattentektonik
 
Der Erdaufbau (1)

Aufgabe 3

Lies den Text und trage die oben stehenden Wörter richtig in die Lücken ein!
   äußere Erdkern      Asthenosphäre      Erdkruste      innere Erdkern      kontinentale Erdkruste      Lithosphäre      oberer Erdmantel      ozeanische Erdkruste      Platten      untere Erdmantel   
Unsere Erde besitzt einen schalenförmigen Aufbau. Einige Erdschichten sind beweglich, manche sind weich, andere fest. Die erste Schale ist die . Sie ist die dünne Schicht, auf der die Menschen leben. Die kann bis zu 10 km dick sein. Die reicht sogar bis in 40 km Tiefe. Die nächste Schale wird als bezeichnet. Die ersten 120 km bilden zusammen mit der Erdkruste die . Lithos bedeutet Stein und beschreibt dessen Zustand. Würde man den Aufbau der Erde mit einem Apfel vergleichen, wäre diese Schicht dünner als die Schale des Apfels. Die Lithosphäre ist in eine Vielzahl kleinerer und größerer aufgebrochen, die auf der darunter liegenden, zähplastischen Schicht schwimmen und dadurch in ständiger Bewegung sind. Diese Schicht reicht bis in etwa 220 km Tiefe und wird genannt. Asthenos stammt aus dem griechischen und bedeutet weich. Die hohen Temperaturen und der relativ geringe Tiefendruck führen in dieser Schicht dazu, dass Gesteine aufschmelzen. Sie bildet die Grenze zwischen fester Lithosphäre und dem plastischen oberen Erdmantel. Ab etwa 900 km Tiefe beginnt der . Auch hier steigen die Temperaturen weiter an, aber dennoch bleiben die Gesteine fest. Ab etwa 2900 km beginnt der flüssige, , der vermutlich aus Metallen und Mineralen besteht.
In einer Tiefe von 5100 km beginnt der feste, , der hauptsächlich aus Metall besteht. Hier steigen die Temperaturen bis 5500 °C an.