GEO-DVD002 - Die Erde - Klima, Vegetation, Jahreszeiten
 
Die Passatzirkulation (2)

Aufgabe 11

Lies den Text und trage die unten stehenden Wörter richtig in die Lücken ein!
   Äquator      Druck      Erdrotation      Feuchtigkeit      heiß      Hochdruckgürtel      Hochdruckgebiet      Innertropische Konvergenzzone      kälter      Passate      Passatzirkulation      Regen- und Trockenzeiten      Regenfällen      senkrecht      Tiefdruckgebiet      trocken      verschieben      warme      Wasser      Wendekreise      Wendekreiswüsten      Wolkentürme      Zenitstand   
Am ist die Sonneneinstrahlung aufgrund der ganzjährig annähernd stehenden Sonne besonders hoch. Es verdunstet sehr viel . Die und feuchte Luft steigt auf. Sie wird mit zunehmender Höhe . Durch die Kondensation bilden sich mächtige . Es kommt zu ergiebigen, oft sintflutartigen . Die aufsteigenden Luftmassen am erzeugen am Boden ein , in der Höhe ein .
Im Bereich der sinken die tropischen Luftmassen ab und erwärmen sich dabei.
Da warme Luft mehr aufnehmen kann als kalte Luft, lösen sich die Wolken auf. Deshalb ist das Klima an den Wendekreisen und . Hier liegen die sogenannten , beispielsweise die Wüste Sahara. Durch die absinkenden Luftmassen bildet sich in Bodennähe ein , der subtropische . Um den geringen im Äquatorbereich auszugleichen, strömt Luft aus Norden bzw. Süden nach. Diese Winde werden genannt, sie sind heiß und trocken. Durch die werden die Winde zu Nordost- und Südostpassaten abgelenkt. Dort, wo NO-Passat und SO-Passat zusammentreffen, liegt die (ITC). Diese ständige Luftzirkulation wird als bezeichnet.
Da im Laufe eines Jahres der der Sonne zwischen den Wendekreisen pendelt, sich auch die Tief- und Hochdruckgebiete und mit ihnen die Niederschläge. So bilden sich zum Beispiel in verschiedenen Regionen unterschiedlich lange aus.