GEO-DVD002 - Die Erde - Klima, Vegetation, Jahreszeiten
 
Beleuchtungszonen und Jahreszeiten (2)

Aufgabe 4

Lies den Text und trage die unten stehenden Wörter richtig in die Lücken ein!
   Äquator      21.12.      21.3.      23.9.      abgewandt      Einstrahlungswinkel      erwärmt      großen      lang      nördlichen Wendekreis      Nordhalbkugel      Südhalbkugel      südlichen Wendekreis      Schrägstellung der Erdachse      Sommer      Sonne   
Die Jahreszeiten entstehen durch die auf der Umlaufbahn der Erde um die Sonne. Auf ihrem Weg um die neigt die Erde am 21. Juni der Sonne die zu, die Sonne steht am im Zenit. In dieser Zeit treffen die Sonnenstrahlen mit einem Einstrahlungswinkel auf die Erdoberfläche auf und die Tage sind sehr . Deshalb wird die Nordhalbkugel in dieser Zeit auch stärker erwärmt, es ist . Auf der Südhalbkugel herrscht dann Winter, denn diese ist der Sonne und die Erdoberfläche wird infolgedessen nicht so stark . Ursachen sind der kleinere und die kürzeren Tage.
Am beginnt auf der Nordhalbkugel der Herbst. Die Sonne steht nun am im Zenit und der der Sonnenstrahlen nimmt weiter ab. So beginnt am schließlich der Winter, weil die Sonne, die am im Zenit steht, dann stärker die beleuchtet und erwärmt. Auf der Südhalbkugel ist dann . Am ist Frühlingsbeginn auf der Nordhalbkugel, dann nimmt der Einstrahlungswinkel der Sonnenstrahlen wieder zu, die Sonne steht erneut am im Zenit.